Hubertusmesse 2019

Mit einer Begrüßung vor der Kirche und dem Introitus wurde die feierliche Messe, die dem Heiligen Hubertus, dem Schutzheiligen der Jäger gewidmet ist, eröffnet.

Die jährliche Hubertusmesse der Jägervereinigung Erlangen e. V. fand diesmal in der Kirche Kreuzerhöhung in Eckental statt. Der besondere Dank gilt Pater Jimmy und dem Kirchenvorstand für die Gelegenheit den Gottesdienst mit zu gestalten. Neben der aufwändigen Dekoration der Kirche mit einer Waldszene und dem Hirschgeweih mit Kreuz waren es die Parforcehornbläsern der Jägervereinigung Erlangen e.V. die der Gemeinde eine einzigartige, feierliche Stimmung bereiteten. Es wurde unter der Leitung von Karl-Heinz Gabler die Hubertusmesse in einer Bearbeitung von Reinholt Stief auf Parforcehörnern in „Es“ geblasen. Das Parforcehorn ist vom Klang her dem Konzertwaldhorn ähnlich, besitzt jedoch keine Ventile, sodass jeder Ton vom Bläser mit den Lippen „geformt“ werden muss.

 

Parforcehornbläser begleiten die Messe

Schon im Mittelalter hat sich der Brauch herausgebildet, am Hubertustag (3. November) oder zur Jagdzeit eine feierliche Messe zu Ehren des heiligen Hubertus zu lesen. Hubertus von Lüttich (655-727) lebte im heutigen Belgien. Er verlor durch Schicksalsschläge seine gesamte Familie und lebte fortan als Einsiedler in den Wäldern. Bei einer Jagd erschien ihm ein Hirsch mit einem Kreuz zwischen den Geweihstangen. Seit dieser Erscheinung entsagte er sich von der Jagd und gewann seinen Glauben zurück. Deshalb wird Hubertus als Schutzpatron der Jagd angesehen. Außerdem ist er Patron der Natur und Umwelt, der Schützen und vielen weiteren Gewerken.

Im Anschluss an die sehr feierliche Messe, die auch von den Vertretern der Politik, Bayr. Staatsminister des Inneren Herrn Herrmann, Herrn Bundestagsabgeordneter Stefan Müller, Landrat Alexander Tritthart, Landtagsabgeordneter Walter Nusselt, Bürgermeisterin Ilse Dölle, besucht wurde, fand noch ein Standkonzert bei schönstem Sonnenschein vor der Kirche statt.

Impressionen von unserem gemeinsamen Essen und dem Freispruch der Jungjäger finden unsere Mitglieder im internen Bereich.