Hundeausbildungskurs 2018 wieder erfolgreich

Bei traumhaftem Wetter ging der diesjährige Lehrgang zur Begleithundeprüfung und Hundeführerlehrgang für Jagdhunde zu Ende. Alle Teams haben den Lehrgang erfolgreich gemeistert und die Befürchtungen zum Schluss nicht zeigen zu können, was schon erlernt wurde, waren unbegründet. Am Morgen lag noch eine gewisse Spannung in der Luft doch nach jedem einzelnen Durchgang löste sich diese nach und nach auf. Die Stimmung zwischen den Teilnehmern war durchweg positiv.

 

Neben den 21 Begleithunden trat in diesem Jahr nur ein Jagdhund an, der mit Bravour bestand. Der Deutsch-Kurzhaar absolvierte konzentriert die Prüfungen ohne einmal die Nerven zu verlieren. Auch der Schusstest, den jeder Jagdhund bestehen muss, brachte ihn nicht aus der Fassung.

Selbst anspruchsvolle Kandidaten, die einen langen Weg hinter sich haben, bewiesen das in sie gesetzte Vertrauen und folgten bereitwillig – selbst vor laufender Kamera. Sir Richi, so der Name des Richback, der aus problematischer Haltung gerettet wurde, zeigte was er in den vergangenen Monaten zusammen mit seiner Halterin gelernt hatte. Auf deren Wunsch geht die Aufzeichnung des Prüfungslaufs der Organisation zu, die sich um Richbacks in Not kümmert. So sehen die Helfer, welche positive Entwicklung bestimmte Tiere genommen haben und dass sich die Mühe gelohnt hat.

Den Abschluss bildet wie immer das gemeinsame Grillfest, wo die Urkunden an die Absolventen verteilt werden. Und vielleicht sieht man die eine oder andere Belohnung vom Teller unter den Tisch wandern. Den Liebe geht ja durch den Magen.

Zurück