Wie werde ich Jäger?

Die Ausbildungsmöglichkeiten der „Jägervereinigung Erlangen e.V.“ sind optimal auf die Jägerprüfung abgestimmt. Viele der für die Jägerprüfung relevanten Tierpräparate sind vorhanden. Eine eigene Anlage zeigt den größten Teil der einheimischen Gehölze und Pflanzen. Ein Waldlehrpfad vermittelt jagdliches und biologisches Wissen. Das Lehrrevier mit allen jagdlichen Einrichtungen grenzt direkt an das „Jägerhaus“. Für das jagdliche Schießen stehen eigene Schießstände zur Verfügung.

Im „Haus der Erlanger Jäger“ finden jährlich zwei Lehrgänge statt. Sie bereiten auf den schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil der Jägerprüfung im Freistaat Bayern vor.

Es werden jährlich zwei Ausbildungslehrgänge zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung in Bayern wie nachstehend genannt durchgeführt.

Fragen zur Ausbildung / Anmeldung

Sollten Sie Fragen zur Ausbildung haben oder möchten sich zum Vorbereitungskurs anmelden, dann wenden Sie sich bitte an Andrea Hornig (Ausbildungsleiterin) unter  oder telefonisch unter +49 176 / 22917688.

Kursinformationen auf einen Blick

Aspekt Information
Grundlage Lehrplan für die Ausbildungslehrgänge des BJV - Bayern
Lehrgangsdauer jeweils März bis Juli bzw. September bis Januar
Theoretische Ausbildung ca. 120 Stunden
Praktische Ausbildung mindestens 60 Stunden
Gesamtdauer des Kurses ca. 5 Monate, jeweils Samstag und Sonntag früh bis Nachmittag,
Schießen und spezielle Fächer teilweise unter der Woche
Kursgebühr € 850.- ohne staatliche Prüfungsgebühr, Munitions-
kosten und Lehrbücher

Es gelten die Allgemeine Geschäftsbedingungen der Jägervereinigung Erlangen e.V. für den Jungjägerkurs.